Durgun und Ilk beim 2:0 über Breinig erfolgreich

Torschütze und Vorbereiter: Cenk Durgun (links) war maßgeblich am Alfterer Sieg gegen Breinig beteiligt. Foto: Müller

Der VfL Alfter bleibt auch nach dem siebten Spieltag die beste Heimmannschaft der Fußball-Mittelrheinliga. Gestern besiegte die Elf von Trainer Heinz-Joachim Schmickler das Schlusslicht SV Breinig ungefährdet und hochverdient mit 2:0 (0:0) und arbeitete sich auf Tabellenplatz vier vor.

Nach einem ersten Ausrufezeichen in der achten Spielminute, als Patrick Dietz nur den Pfosten traf, blieb die Begegnung in der Folge arm an Strafraumszenen. Die Vorgebirgler beschränkten sich zunächst darauf, in den richtigen Spielrhythmus zu kommen und die Kontrolle über das Geschehen auf dem Feld zu bekommen.

Da auch der Klassenneuling nicht gerade bekannt für ein spektakuläres Offensivspiel ist - das Team von Trainer Michael Burlet brachte es in nunmehr sieben Partien auf lediglich zwei eigene Treffer - hofften die Zuschauer auf eine durchschlagskräftigere zweite Hälfte. Besserung deutete sich bereits kurz vor der Pause an, als Patrick Dietz und Bayram Ilk sich etwas gefährlicher dem Gästetor näherten (41./44.).

Der Aufwärtstrend setzte sich nach dem Kabinengang fort. Dem gut aufgelegten Mory Konate stand in der 50. Minute nur der Pfosten im Wege. Zwei Minuten darauf legte Konate mustergültig auf Cenk Durgun ab, der mit einem satten Abschluss zur längst fälligen Führung erfolgreich war (52.).

Der SV Breinig war zwar - wie es so schön heißt - stets bemüht, jedoch ohne jegliche Durchschlagskraft im Angriff. Die zaghaften Annäherungsversuche endeten meist in der gut postierten VfL-Abwehr. Bezeichnend, dass VfL-Torsteher Tim Rudersdorf erst in der Nachspielzeit seine erste und einzige Prüfung zu bestehen hatte. Problemlos lenkte er einen Schuss von Kevin Lorbach zur Ecke ab.

Zu diesem Zeitpunkt freilich war die Partie bereits entschieden. Mit Fleiß, Geduld und ab und an einigen Geistesblitzen hatte sich Alfter einen Zwei-Tore-Vorsprung herausgespielt. Nach einem genauen Zuspiel von Durgun traf Bayram Ilk zum 2:0 (86.) und beseitigte alle Restzweifel am vierten Erfolg im vierten Heimspiel. Die Begegnung hätte früher entschieden sein können, doch Mehmet Dogan traf vier Minuten nach seiner Einwechslung in der 69. Minute ebenfalls nur das Aluminium.

VfL Alfter: Rudersdorff, D. Greulich, Liontos, Derigs, Krebel, Durgun, Matysik, Bung (69. Dogan), Konate, Dietz (78. Schmitz), Ilk (87. J. Greulich).

GA Bonn

Mannschaft 2015 / 2016

Trainer und Betreuer

Joachim Schmickler (Trainer)
Klaus Schnieber ( T-Trainer)
Alex Rogge ( Physio )

Torhüter

Tim Rudersdorff
Kevin Kraus

Abwehr

Alexandros Liontos
Fabian Hager
Julian Krebel
Kevin Kolz
Stefan Derigs (Kapitän)
Mateusz Matysik

Mittelfeld, Angriff

Bayram Ilk
Cenk Durgun
Daniel Schmitz
David Greulich
Fabian Heinen
Jonas Greulich
Marco Poetes
Mehmet Dogan
Moritz Michalarias
Patrick Dietz
Maywand Akbar
Thorsten Bung

Neu in der 1. Mannschaft

Hallo Anhänger vom VfL Alfter,

ich möchte mich kurz bei Ihnen vorstellen. Mein Name ist Mory Konate' und bin 1993, in Guinea geboren. Gelebt habe ich in der Hauptstadt Konakry. Sportlich war ich bei Sattelite FC, in der ersten Liga, tätig. Ich bin nach Deutschland gekommen um hier zu studieren. Es macht mir Spaß in Alfter zu spielen. Ich hoffe, dass ich mit dem VfL noch viel Erfolg habe.

Kader 1. Mannschaft 2014/15 Mittelrheinliga

obere Reihe v.l. Theo Mömerzheim (Betreuer), Patrik Dietz, Thorsten Bung, Fabian Heinen, Mehmet Dogan, Christian Hörner, David Podlas, Cenk Durgun, Ulrich Gerhards (Physio)
mittlere Reihe v.l. Michael Melchior (Betreuer), Kevin Krämer, Jonas Greulich, Christian Schneider, Marco Poètes, Alexandros Liontos, Bayram Ilk, Stefan Derigs, David Greulich,                 Mustafa Cansiz (Trainer), Dieter Neuhaus (sportl. Leiter), Uwe Emons (1. Vorsitzender), Hans Christ (2. Vorsitzender)
vordere Reihe v.l. Burim Mehmeti, Jannik Beckers, Tim Rudersdorff, Abdelmalek Boyaala, Klaus Schnieber, Mateusz Matysik.

Kader der "Ersten" Mittelrheinliga 2013/2014

Die Mannschaft

u.v. l.: Dennis Eßer, Jannis Opalka, Levent Esmen, Klaus Schnieber, Abdelmalek Boyala, Nils Schauten,

Cenk Durgun, Caner Bilgin, Fabian Hager

m.v.l.: Trainer Achim Schmickler, Physio Vanessa Lorre, Co Trainer Hans Georg Jung, Isitan Onur, Christian Hoerner,

Bayram Ilk, Kevin Rüffer, Kevin Krämer, TW Trainer Walter Schneider,Sportl. Leiter Dieter Neuhaus, 1 Vorsitzender Uwe Emons

o.v.l.: Betreuer Theo Mömerzheim, Mehmet Dogan, Fabian Heinen, Marco Glos, Stephan Derigs, Schurian Ngatse,

David Greulich, Christian Schneider, Betreuer Michael Melchior